Emma Ihrer

Auf den Seiten des Kiezforums stellen wir Ihnen in unregelmäßigen Abständen die Namenspatrone der Straßen unseres Kiezes vor.

Aus besonderem Anlass haben wir heute einen Text über Emma Ihrer hinzugefügt, der Anfang 2017 bereits in den Rummelsburger Perspektiven erschien. Und der besondere Anlass, der uns heute über Emma Ihrer sprechen lässt, ist ihr 161. Geburtstag, der auf diesen 3. Januar 2018 fällt.

In Deutschland erweist aus diesem Grund sogar Google Emma Ihrer mit einem Google Doodle die Ehre.

Hier also eine Kurzvita von Emma Ihrer, einer der Namensstifterinnen in unserem Kiez und Geburtstagskind des Tages:

 

Emma Ihrer

(geb. Faber, 3.1.1857 – 8.1.1911), Sozialistin und feministische Politikerin

Sie kam als junge Ehefrau des Apothekers Emanuel Ihrer nach Berlin-Niederschönhausen. Bereits als 24-Jährige gründete sie den „Frauen-Hilfsverein für Handarbeiterinnen“ und 1885, gemeinsam mit Gesinnungsgenossinen, den „Verein zur Wahrung der Interessen der Arbeiterinnen“, der unentgeltliche Unterstützung durch Ärzte und Rechtsanwälte organisierte. Dieser Verein wurde zwar schon nach 1 Jahr polizeilich liquidiert, hatte da aber schon über tausend Mitglieder.

Ab 1887 lebte das Ehepaar Ihrer in Velten, kehrte aber 1894 nach Berlin-Pankow zurück, nachdem Apotheker Ihrer seine Konzession aufgrund der politischen Betätigung seiner Frau verloren und seine Apotheke verkauft hatte.

1889 nahm Emma Ihrer gemeinsam mit Clara Zetkin als Delegierte am Internationalen Sozialistenkongress in Paris teil. Sie verhinderten dort einen Beschluss gegen Frauenerwerbstätigkeit und erreichten die Gleichberechtigung für Frauen in den Gewerkschaften. Ende 1890 wurde sie als erste Frau – neben 6 Männern – in die Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands gewählt.

Emma Ihrer kämpfte weiter für Frauenrechte: als Herausgeberin von Zeitschriften wie „Die Arbeiterin“ und „Die Gleichheit“, sowie als Gründerin weiterer feministisch-sozialistischer Frauenvereine, wodurch sie ständig in Konflikte mit der Polizei geriet.

Emma Ihrer ist auf dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde begraben. Außer der Würdigung Emma Ihrers durch die Rummelsburger Straßenbenennung finden sich Gedenktafeln an ihrem ehemaligen Wohnhaus in Berlin-Niederschönhausen (Marthastr.10) und an der Concordia-Apotheke in Velten.

2018-01-03T17:28:32+00:00 3. Januar 2018|Allgemein|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen